Schönau. Nachmittag. Windstille 35 grad. Beim Warmup hatte es schon einen Gäste Spieler erwischt und musste vorerst eine Halbzeit aussitzen. Die Sonne knallt auf den Schönauer Naturrasen und lässt nicht nach. Ab der ersten Minute sind beide Abwehrreihen beschäftigt. TSG Rheinau 2 hatte dennoch gefühlte mehr Spielanteile und Tor Annäherungen. Schönau konnte meist in der Ball Eroberung und im umschallt spiel in der Ersten hälfte Akzente setzen. Halbzeitstand 0:0.

Die zweite Halbzeit begann Perfekt für den TSV und ging mit dem 1:0 durch Benjamin „Dano“ Lehmann (6. Treffer in der Vorbereitung) in Führung. Doch kurz darauf Foulelfmeter für die TSG Rheinau. 1:1. Ein letzter Gegenzug in der letzten Minute führte zum 1:2 Endstand. „Bei allem Respekt! Das war ein klares Abseitstor. Trotzdem die Leistung hat gepasst. Das Wetter spielte heute eine wichtige Rolle. Der Schirri auch“ sagte Robert De Simone (Trainer).