Nach nur 8 Monaten musste das Pächterehepaar Filipovic aufgeben. Es waren keine wirtschaftlichen Erwägungen die zu diesem Schritt führten, es waren ausschließlich und nur persönliche und vor allen Dingen gesundheitliche Gründe. Deshalb haben wir dem Wunsch der Familie Filipovic entsprochen und das Pacht- und Mietverhältnis in gegenseitigem Einvernehmen zum 31. August beendet. Der TSV verliert damit sympathische und freundliche Partner, denen wir für ihre weitere Zukunft alles erdenklich Gute, Erfolg und natürlich vor allem Gesundheit wünschen.

Nachdem die Vorstandschaft über die beabsichtigte bevorstehende Trennung informiert worden war, machte sie sich auf die nicht ganz einfache Suche nach einem neuen Pächter und Mieter für das Clubhaus. Einige haben sich gemeldet und auch die Räumlichkeiten im Restaurant, der Küche und der Wohnung eingehend besichtigt. Unsere Entscheidung fiel dann zu Gunsten des schon seit über 20 Jahren in Deutschland lebenden Inders Kulwant Singh Gill. Reichlich Erfahrung gesammelt hat er im Gasthaus „Reiterstübchen“ in Neckarau, das er viele Jahre nicht nur führte sondern in dem er auch noch selbst kochte. Was im ersten Augenblick eher unwahrscheinlich klingt, Herr Gill bietet eine nahezu rein deutsche Küche an. So ist nicht nur ein wöchentlich wechselnder Mittagstisch geplant, sondern auch spezielle Gourmet-Events wie Wild- Fisch- Spargel- und Schnitzelwochen. Wir dürfen gespannt sein, was sich das Ehepaar Gill alles einfallen lässt, um unsere Schönauer Gaumen zu verwöhnen. Wir vom TSV jedenfalls wünschen ihnen alles Gute und viel Glück in Ihrer neuen Wirkungsstätte, unserem TSV-Clubhaus. Wir hoffen natürlich auf zahlreiche und vor allem regelmäßige Gäste und dass unser Restaurant eine kulinarische Bereicherung nicht nur für uns Schönauer, sondern für den ganzen Mannheim Norden, für ganz Mannheim werden wird.

Nach einigen kleineren Renovierungs- und Verschönerungsarbeiten ist die Neueröffnung am Donnerstag, dem 08. Oktober um 17:00 Uhr.