TSV Schönau noch ohne Punkt in der Tabelle

Der Schönauer Fehlstart ist auch sein Persönlicher: Nurhak Dogan (26) beginnt seine Trainer – Karriere mit zwei Niederlagen.


Umso erstaunlicher wie besonnnen der Trainer reagiert. Er betonte auch nach dem schwachen Auftritt Zuhause gegen Bosna Mannheim: 

„Ich vertraue meinem Kader“

Aber will Dogan wirklich keine Verstärkung mehr?

Marc Karpa vom TSV sagte dazu: „JA! Wir vertrauen dem Kader. Da aber das Transferfenster erst am Donnerstag schließt, halten wir uns natürlich alle Möglichkeiten offen. Der Sportchef Roberto, der 1. Vorstand Torsten Baum, der Chef Trainer Nurhak sowie die Betreuerin Alexandra stecken nahezu täglich die Köpfe zusammen, besprechen jede Trainingseinheit und bewerten die Situation der Spieler und der Mannschaften.“

TSV Schönau II mit dem ersten Dreier der Saison


Bei der TSV II scheint sich das Blatt gewendet zu haben. 


Das Spiel schien in der ersten Hälfte schon entschieden mit einem 0:2 Rückstand. Doch nach der Halbzeit nahm die Mannschaft ihr Herz in die Hand und drehte ein 0:2 in ein 3:2. 

„Ich habe zwei unterschiedliche Halbzeiten gesehen und die zweite fand ich persönlich am besten. Ich freu mich total für die Truppe vom Michael Fellhauer da steckt in jedem Spieler Potential und eine Mannschaftsdynamik. Wenn die mal ins rollen kommt wird’s für jeden Gegner schwer.“ sagte mit einem breiten Grinsen der Vorstand Torsten Baum nach dem Spiel gegen Bosna II.

Torschützen: Vierheller (1:2, 56.), Serhat Erdem (2:2, 81.) und Georg Unger (3:2, 90.)

Zuschauer: ca. 120

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.