Sportlicher Leiter De Simone über den Null – Punkte Start vom TSV

Am Mittwoch schaute sich Roberto De Simone das Nachmittags Training der Schönauer an. Er lächelte, der Sportliche Leiter ist trotz des Ein- Tore – Null – Punkte Starts ziemlich entspannt.

„Fehlstart nach lediglich zwei Spielen? Ich bin nicht nervös. Wir haben uns sehr viele Chancen herausgespielt. Das ist sehr positiv. Das war auch für mich früher immer fürs Selbstvertrauen wichtig, zu wissen, dass wir genügend Chancen hatten. Natürlich hätten wir mehr machen müssen – aber die Art und Weise, wie wir aufgetreten sind, das war mehr als okay.“

TSV Vorstand Torsten Baum sagt über die ersten beiden Spiele: „In Feudenheim war ich völlig überrascht, wie wir gespielt haben. Gegen Bosna Mannheim war ich, wie so viele, nicht so zufrieden. Es hat alles nicht so gepasst wie gewünscht. Chancen hin, Chancen her – aber der Ball muss eben mal ins Tor.“

Auch die Mannschaft weiß selbst um ihre Defizite. Klartext von Mittelfeld Spieler und Torschütze Davis Lelek: „Wir müssen den Ball besser behaupten, unsere Tor-Chancen nutzen, die Flanken genauer in den Zielraum bringen, noch besser in die Tiefe spielen. Wir sind TSV Schönau, wir müssen immer Hart arbeiten, um erfolgreich zu sein.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.